2015er AMARONE della Valpolicella D.O.C.G. – Az. Agr. Marion

azienda_agricola_marion_venetien_-_amarone_della_valpolicella_2000453633
61,50 € pro Flasche Preis pro Liter in € 82 inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten Hersteller: Azienda Agricola Marion - Marcellise / ValpolicellaAzienda Agricola Marion - Marcellise / Valpolicella

Nicht vorrätig

Spezifikationen

Z.Zt. nicht lieferbar
0,75
2015
trocken
45 % Corvinone, 25 % Corvina Gentile, 20 % Rondinella, 10 % Croatina und andere
16
enthält Sulfite
rot
15 - 18
6.0
Az. agricola Marion, via Borgo 2, Marcellise 37036, San Martino Buon Albergo - Verona - Italia

Amarone-Weine zählen zu den intensivsten Rotweinen der Welt. Seine enorme Kraft und Fülle enthält der Amarone durch sein besonderes Herstellungsverfahren. Für den Amarone werden nur die besten Reben nach der Lese für mehrere Monate auf Holzrosten oder in luftdurchlässigen Kisten getrocknet. Diesen Vorgang nennt man "apassimento". Durch dieses Trocknungsverfahren verlieren die Trauben einen großen Teil des enthaltenen Wassers. Am Ende der Trocknungszeit hat man fast schon rosinenartiges Traubengut als Grundlage für den danach entstehenden Rotwein. Die Inhaltsstoffe der Beeren sind dadurch natürlich extrem konzentriert und ergeben natürlich nach der Vergärung einen entsprechend Charaktervollen Wein. Durch die hohe Zuckerkonzentration haben die trockenen Amarone-Weine im Anschluss beim Keltern einen Alkoholgehalt zwischen 14 und 16% Alkohol.

 

Der Amarone von Marion wird aus den Rebsorten Corvinono. Corvina gentile, Rondinella und Croatina produziert. Die im September vollreif gelesenen Trauben werden auf Bambus- und Holzroste in Kisten bis anfang Januar in gut belüfteten Räumen gelagert, ohne Benutzung von künstlicher Klimaanlagen oder Entfeuchter. Nach der Kelterung kommt der Most in Stahlbehälter, wo er mit dem Zusatz von natürlichen Hefen  und sehr langsam und lange (40-50 Tage) vergoren wird. Anschließend wir der Wein für etwa 36 Monate in Holzfässern aus slowenischer Eiche ausgebaut. 

Der Amarone erstrahlt im Glas im intensiven rubinrot. In der Nase findet man eine enorme Aromenvielfalt die an reife Früchte, Dörrpflaumen und Brombeeren erinnern. Am Gaumen weiches und dicht strukturiertes Tannin, gepaart mit einer feinen Fruchtsüße und der intensiven Aromatik von getrockenten Früchten, Lakitze und feiner Würze. Der Abgang ist lang und komplex.

Copyright © 2016 by Weinhaus Hilgering

Webdesign & SEO by IK-Websites