2017er Vino Nobile di Montepulciano D.O.C.G. Boscarelli - Toskana

2013er_vino_nobile_di_montepulciano_boscarelli_toskana_italien
24,95 € pro Flasche Preis pro Liter in € 33,27 inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten Hersteller: Boscarelli Marchesi De Ferrari Corradi - ToskanaBoscarelli Marchesi De Ferrari Corradi - Toskana

11 reservierbar

+ In den Warenkorb

Spezifikationen

Lieferbar in 1-3 Werktagen
0,75
2017
trocken
85% Sangiovese Pugnolo Gentile, 15 % Colorino, Canaiolo und Mammolo
14
enthält Sulfite
rot
16-18
Poderi Boscarelli Via di Montenero, 24, Montepulciano SI, Italien

Poderi Boscarelli: "Er ist unser ältester Vino Nobile, das Aushängeschild unserer Weingutsphilosophie.

Seit seinem ersten Jahrgang 1968 macht er stets circa die Hälfte unserer Erzeugung aus; seine Rebsorten und sein Ausbau sind weitgehend unverändert geblieben und heute erzeugen wir ca. 50.000 Flaschen.

Unser Vino Nobile vereint Frische, Eleganz, Komplexität und große Lagerfähigkeit.

Bodenbeschaffenheit
Der größte Teil unserer Weinberge in Cervognano ist auf kalk- und sandhaltige Schwemmböden gepflanzt, mit guten Anteilen an Schluff, Ton und steinigem Bodenskelett, die je nach Ausrichtung und Höhenlage variieren. Die durchschnittliche Pflanzdichte beträgt 6.500 Rebstöcke pro Hektar.

Rebsorten und Traubenselektion
Für den Vino Nobile werden Trauben selektiert, die aus Weinbergen stammen, deren Reben mindestens 10 Jahre alt sind und hauptsächlich auf roten, sandigen und mineralischen Böden stehen, die dem Wein viel Persönlichkeit und ein optimales Lagerpotenzial verleihen. Der Vino Nobile setzt sich aus den folgenden Rebsorten zusammen: 85% Sangiovese Pugnolo Gentile, 15 % Colorino, Canaiolo und Mammolo.

Weinbereitung
Die Trauben werden manuell in kleine Transportkisten gelesen, entrappt und sanft gepresst. Dann gären sie in Eichen- oder Stahlbehältern, die nur bis zu zwei Dritteln ihres Volumens befüllt sind. Die Gärung erfolgt mit autochthonen Hefen bei einer kontrollierten Temperatur von 28°-30°C für ungefähr eine Woche. Das Unterstoßen und Überpumpen des Tresterhutes erfolgt per Hand. Eventuell dauert die Maischung noch weitere 5-8 Tage nach der Gärung.

Ausbau

Die malolaktische Gärung des Vino Nobile erfolgt in Holzfässern aus slawonischer und Allier-Eiche mit unterschiedlichen Fassungsvermögen von 5 bis 35 hl. Dort wird der Wein auch 18 bis 24 Monate ausgebaut. Vor der Abfüllung erfolgt, falls notwendig, eine leichte Filtration. Bevor der Wein in den Handel gerät, verfeinert er noch einige Monate auf der Flasche.

Optimale Trinkreife
Das Lagerpotenzial unseres Vino Nobile beträgt Jahrzehnte, aber der von uns empfohlene optimale Reifegrad wird je nach Jahrgang zwischen dem fünften und achten Jahr nach der Lese erreicht."

 

Copyright © 2016 by Weinhaus Hilgering

Webdesign & SEO by IK-Websites